Unsere Geburt

Zeitungsausschnitt aus dem Gründerjahr

Sparneck
Jetzt haben auch die Waldsteingemeinden im Fußball eine Jugendfördergemeinschaft zuwege gebracht. Am Gründonnerstag hoben in der Turnhallengaststätte 26 Delegierte der vier Stammvereine ASV Stockenroth, SV Sparneck, TuS Weißdorf und FC Zell die JFG „Waldstein 08“ aus der Taufe. Gemäß der Festlegungen aus der Gründungsversammlung werden ab der Saison 2008/2009 insgesamt 20 Nachwuchskicker im A-Jugendbereich, 30 für die C-Jugend und 35 in der D-Jugend in fünf Mannschaften für den neuen Verein Fußball spielen. Damit sind die vor einem Jahr begonnenen Planungen mit monatlichen Treffen zur gemeinsamen Nachwuchsarbeit erfolgreich abgeschlossen worden.

SparneckJetzt haben auch die Waldsteingemeinden im Fußball eine Jugendfördergemeinschaft zuwege gebracht. Am Gründonnerstag hoben in der Turnhallengaststätte 26 Delegierte der vier Stammvereine ASV Stockenroth, SV Sparneck, TuS Weißdorf und FC Zell die JFG „Waldstein 08“ aus der Taufe. Gemäß der Festlegungen aus der Gründungsversammlung werden ab der Saison 2008/2009 insgesamt 20 Nachwuchskicker im A-Jugendbereich, 30 für die C-Jugend und 35 in der D-Jugend in fünf Mannschaften für den neuen Verein Fußball spielen. Damit sind die vor einem Jahr begonnenen Planungen mit monatlichen Treffen zur gemeinsamen Nachwuchsarbeit erfolgreich abgeschlossen worden.

 

Fünf Mannschaften treten an

 

Zum Ersten Vorsitzenden wurde Stefan Pahlen gewählt. Ihm stehen gleichberechtigt zur Seite: Zweiter Vorsitzender Thomas Kruppa, dritter Vorsitzender Reinhard Hagen, Hauptkassier Alexander Schlegel und Schriftführerin Marion Bergmann. Jeder Verein bekommt mindestens eine Mannschaft zugeteilt, die dort ab dem 1. August 2008 ganzjährig den Trainings- und Spielbetrieb durchführt.

Die vier Stammvereine leisten zu gleichen Teilen eine finanzielle Starthilfe sowie einen jährlichen Sockelbetrag zur Durchführung des Spielbetriebes. Darüber hinaus führt jeder Stammverein für einen Nachwuchskicker jährlich zehn Euro an die JFG ab. Auch passive Mitglieder sind willkommen, sie bezahlen einen Förderbeitrag von 20 Euro im Jahr.

„Wir alle sind uns einig, dass es im Nachwuchsbereich alleine nicht mehr geht“, sagte Stefan Pahlen. Er sei sehr optimistisch über das Gelingen dieses Projekts, da schon im Vorfeld hervorragend zusammengearbeitet worden war. „Alle ziehen an einem Strang.“

Unterstützung bekam der Vorsitzende zuvor von Bürgermeister Gerhard Loy, der die Wahlen leitete. „Mit der Jugendfördergemeinschaft sind optimale Voraussetzungen für die Nachwuchsfußballer unter dem Waldstein geschaffen worden“, so Loy.

Neben der Verabschiedung der Vereinssatzung wurden auch die einzelnen Trainer vorgestellt. Es sind dies für das Team der A-Jugend Markus Hoffmann und Stefan Ittner. Die beiden C-Jugend-Mannschaften trainieren Andreas Becher, Andreas Hofmann und Oliver Becher.

 

Alle Trainer sind Ex-Fußballer

 

Bei den beiden D-Jugend-Teams sind das Stefan Pahlen, Harald Bergmann, Detlef Wendler und Nico Ostermann. „Das sind alles ehemalige Fußballer und damit die richtige Besetzung.“

Nicht ungehört verhallte zudem der Ruf nach Sponsoren für den neuen Verein. Reinhard Käppel, der örtliche Niederlassungsleiter der Raiffeisenbank Sparneck-Stammbach-Zell, sagte spontan ein Startgeld für den Verein in Höhe von 500 Euro zu.
Quelle: Frankenpost R. Dietel

Letzte Aktualisierung: 05.01.2013 13:10:24

Nach oben